• 16.000 kBits
  • Surf & Phone Flat
  • jetzt Vorteile sichern
Jetzt Informieren!

News

Schritt für Schritt zu DSL

Mit der DSL-Technologie (Digital Subscriber Line), eine Hochgeschwindigkeits- oder Breitband-Verbindung, können Haushalte, Selbstständige oder kleinere Firmen an das Internet angeschlossen werden. Diese Zugänge werden besonders in Ballungsräumen und großen Städten […]

mehr
DSL Alternativen

DSL-Anschlüsse (engl. Digital Subcriber Line) heißt die schnelle Breitbandverbindung zum Internet. Doch leider steht diese Technik in Deutschland nicht flächendeckend zur Verfügung. Besonders, wer auf dem Land wohnt oder aus […]

mehr
Kabel Deutschland

Kabel Deutschland – Hol dir Highspeed für zu Hause Wer sich bis zum 04.07 für einen Internet & Phone Kabel 100 Tarif von Kabel Deutschland entscheidet und bestellt, bekommt zu […]

mehr

Kabel Deutschland

Juni 24th, 2015 DSL Posted in Allgemein, Kabel Deutschland No Comments »

Logo 100x88Kabel Deutschland – Hol dir Highspeed für zu Hause

Wer sich bis zum 04.07 für einen Internet & Phone Kabel 100 Tarif von Kabel Deutschland entscheidet und bestellt, bekommt zu seiner Bestellung ein Samsung Galaxy Tab4 dazu. Mit dem 100 Mbit Tarif von Kabel Deutschland ist man bis zu 6 Mal schneller als mit normales DSL, der Preis bei diesem Paket liegt dauerhaft bei 39,99 Euro im Monat. Wenn Ihnen der Tarif nicht gefällt, können Sie nach 1 Jahr jederzeit und garantiert kostenlos zu Internet & Phone 50 oder 25 wechseln. Sollte Ihnen der Tarif nicht gefallen, aber wer möchte schon mit weniger Geschwindigkeit surfen 😉

Zu dem gibt es derzeit die Aktion:

  • 0 Euro Bereitstellungsgebühr
  • Wechselprämie: Bis zu 6 bis zu Monate keine Grundgebühr
  • WLAN Kabelrouter dauerhaft gratis bei Internet & Phone 100

Die Vorteile bei Kabel Deutschland

  • Tarif Internet & Phone Kabel 100
  • bis zu 6 mbits im upload
  • Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate
  • 0 Euro Bereitstellungsentgelt
  • Bis zu 6 Monate gratis – ohne Grundgebühr
  • mit Samsung Galaxy Tab4

Details zum Angebot: Kabel Deutschland

 

 

AddThis Social Bookmark Button

DSL Alternativen

Juli 1st, 2014 DSL Posted in Allgemein, themen No Comments »

DSL RatgeberDSL-Anschlüsse (engl. Digital Subcriber Line) heißt die schnelle Breitbandverbindung zum Internet. Doch leider steht diese Technik in Deutschland nicht flächendeckend zur Verfügung. Besonders, wer auf dem Land wohnt oder aus anderen Gründen kein DSL-Zugang besitzt, hat oft das Nachsehen. Zum Glück gibt es für solche Fälle ein paar alternative Möglichkeiten. Nämlich DSL via Kabel, Sat, UMTS oder auch via LTE.

 

Internet über das TV-Kabel

DSL Kabel Im Gegensatz zum DSL-Netz, ist die Versorgung mit TV-Kabeln in Deutschland recht gut. Viele Anbieter von TV-Kabelanschlüssen besitzen ihr eigenes Leitungsnetz. Bei fehlender Verfügbarkeit eines DSL-Zugangs ist ein High-Speed-Anschluss über das TV-Kabel durchaus eine Alternative. Und das Internet per TV-Kabel ist sogar richtig schnell. Während sich DSL-Nutzer mit 16 bis 50 Mbit/s begnügen müssen, schaffen die Kabel der TV-Kabelanbieter oft bis zu 100 Mbit/s. Und das zu moderaten Preisen. Weil bei einem Internet-Zugang Daten nicht nur empfangen sondern auch gesendet werden, müssen die Netze der Anbieter erst rückkanalfähig ausgebaut werden. Danach funktionieren hochauflösendes Fernsehen, Telefonieren und Internet parallel und problemlos. Per TV-Kabel ist ein Nutzer nach dem Einschalten der Hardware immer mit dem Internet verbunden. Ein Einwählen oder ein Router sind nicht erforderlich.

pfeil-dsl Unsere Empfehlung liegt bei Kabel Deutschland

SAT-DSL – Verbindung über Satellit

satellitenschuesselEine weitere Alternative für unterversorgte Gebiete einen schnellen Breitbandanschluss zu bekommen, ist die Verbindung über einen Satelliten. Das funktioniert überall in Deutschland und ist besonders für ländliche Gebiete oft die einzige Option. Als Nachteile sind hier die Anschaffung und Montage einer Parabolantenne und eines Verstärkers (LNB = Low Noise Block) und der relativ hohe Preis zu nennen. Während der Download beim SAT-DSL kein Problem ist, war für die Uploads lange Zeit eine Telefonleitung als Rückkanal nötig. Das ist heute nicht mehr erforderlich, bei modernen Lösungen ist Senden und Empfangen über die Antenne gleichermaßen möglich, die Verbindung lässt sich sogar zum Telefonieren nutzen. Damit entfallen sogar die zusätzlichen Gebühren für die Telefonleitung.

UMTS – Internet über das Mobilfunknetz

fuckBesonders für mobile Geräte eignet sich der Internetzugang über das UMTS-Mobilfunknetz. Während die mobile Datenübertragung mit GSM-Handys mit 14,4 Mbit/s gerade so zum Lesen der E-Mails reichte, sind moderne UMTS-Smartphones mit bis zu 50 Mbit/s zum Surfen im Internet geeignet. Auch das Anschauen von Videos oder der Download umfangreicher Webseiten geht problemlos. Die Netzabdeckung entspricht der des 3D-Mobilfunknetzes. UMTS ist als DSL-Ersatz fast überall verfügbar. Tablets und Notebooks können mit einem Surfstick schnell und problemlos an das weltweite Netz angeschlossen werden. Zahlreiche Mobilfunkanbieter bieten ihren Kunden Flatrates mit abgestuften Datenvolumen. Auch Discounter und TV-Sender bieten oft attraktive Angebote.

LTE – Breitband für mobile Geräte

LTE Zuhause M 125x125LTE (Long Term Evolution) ist eine Weiterentwicklung des UMTS-Mobilfunkstandards. Mit bis zu 300 Mbit/s (LTE Advanced) ist diese Technik für den Datenfunk und für eine schnelle Internetverbindung geradezu prädestiniert. Die Technik eignet sich als DSL-Ersatz für unterversorgte Gebiete und ermöglicht den Internetzugang für Smartphones, Tablets und Notebooks. In der Regel stellen die Mobilfunkanbieter den Nutzern den Netzzugang mit volumenabhängigen Flatrates und einer abgestuften Drosselung zur Verfügung. Weiterer Nachteil: Das LTE-Netz ist in Deutschland noch nicht flächendeckend ausgebaut. Besonders in den ländlichen Gebieten klaffen noch einige Lücken. Doch der DSL Anbieter Vodafone bietet ein sehr gutes Netz. Der Datentransfer (Download) liegt zurzeit bei 300 Mbit/s, beim in der Entwicklung befindlichen Standard LTE Advanced sollen es bis zu 1200 Mbit/s werden. LTE ist für den stationären wie für den mobilen Einsatz geeignet. PCs, Tablets und Notebooks können das Internet via Surfstick erreichen.

pfeil-dsl Die Empfehlung liegt ganz klar bei: Vodafone

Für die Einrichtung Ihrer DSL Leitung haben wir einen Ratgeber: DSL Einrichten  – bei Fragen, stehen wir gerne über das Kontaktformular zur Verfügung und geben Ihnen gerne Hilfe, sowie Auskunft zum Thema DSL

AddThis Social Bookmark Button

Schritt für Schritt zu DSL

Juni 24th, 2014 DSL Posted in Allgemein, themen 1 Comment »

DSL Kabel Mit der DSL-Technologie (Digital Subscriber Line), eine Hochgeschwindigkeits- oder Breitband-Verbindung, können Haushalte, Selbstständige oder kleinere Firmen an das Internet angeschlossen werden. Diese Zugänge werden besonders in Ballungsräumen und großen Städten angeboten, in ländlichen Gebieten ist die Versorgung eher mangelhaft. DSL-Anschlüsse werden von Internet-Dienstleistern angeboten.

Bevor Sie sich für einen DSL-Anschluss entscheiden, sollten Sie prüfen, ob DSL und ein entsprechender Telefonanbieter in Ihrem Wohngebiet möglich ist. Ist das der Fall steht einem Breitband-Anschluss nichts mehr im Wege.

Unsere Empfehlung liegt bei diesen Anbietern, alle bieten eine sehr guten Netzabdeckung und Verfügbarkeit.

DSL AnbieterPreis abAktion diesen MonatVerfügbarkeitZur Aktion
19,99 Euro50 Euro Bonus
Wlan Router 1 €
12 Monate VDSL gratis
VerfügbarkeitTarifdetails
19,99 Euroalle Paket inkl. Rabatt
Samsung Tab oder ipad
VerfügbarkeitTarifdetails
29,95 Euroin den ersten Monaten sparenVerfügbarkeitTarifdetails

Diese DSL Anbieter haben eine super Netzabdeckung und bieten DSL Anschlüsse mit einer Geschwindigkeit von 16.000 – 100 Mbits. Durch die schnelle Verbindung, bzw. der Aufbau einer Internetseite, werden Sie keine Probleme beim Online Arbeiten, spielen, oder Musik hören haben. Ausserdem können Sie sich bei diesen und allen anderen DSL Anbietern problemlos mit dem Tablet, Handy oder Smartphone zu Hause oder Umgebung einwählen. Die Geschwindigkeit bleibt vorhanden und stellt in der Regel kein Problem dar.

DSL RatgeberKein DSL Verfügbar? Kein Problem, Sie können zu den Alternativen greifen. Wir zeigen die Alternativen. (Kabel Internet, UMTS, LTE Satelliten DSL) > DSL Alternativen

 

Nach der Bestellung können Sie nun DSL zu Hause einrichten!

 

Schritt 1: Die erforderliche Hardware überprüfen

Für den Betrieb eines DSL-Anschlusses benötigen Sie die folgende Hardware:

+ Telefon-Hauptanschluss mit TAE-Dose
+ DSL-Modem oder xDSL-Router
+ Stromanschluss
+ Computer (Desktop-PC oder Notebook)

In den meisten Fällen wird das DSL-Modem oder der DSL-Router sowie die erforderlichen Kabel und das Netzteil vom Anbieter geliefert. Die haben jedoch auch die Möglichkeit, sich die Hardware Ihrer Wahl im Fachgeschäft zu kaufen. Wollen Sie nur einen Computer mit dem Internet verbinden, reicht ein DSL-Modem. Besser ist man in der Regel aber mit einem DSL-Router bedient, an dem über ein drahtloses Netzwerk mehrere Computer oder Tablet-PCs angeschlossen werden können. Bevor Sie mit der Installation von Hard- und Software beginnen, entnehmen Sie alle Teile der Verpackung und überprüfen diese auf Vollständigkeit. Bei guten Anbietern sind alle Geräte und Kabel gekennzeichnet.

Schritt 2: Hard- und Software installieren

Für diesen Schritt benötigen Sie folgende Hard- und Software:

+ DSL-Router
+ DSL-Kabel (mit Telefonstecker F-codiert und Netzwerkstecker RJ-45)
+ Netzwerkkabel
+ Zugangsdaten (bekommen Sie vom Anbieter)

Schaffen Sie freien Zugang zur TAE-Anschlussdose und entfernen Sie das Telefonkabel. Nehmen Sie nun das DSL-Kabel, stecken den Telefonstecker in die mittlere Buchse der TAE-Anschlussdose. Stecken Sie dann das andere Ende des Kabels in den Steckplatz mit der Aufschrift „DSL“ am Router.  Sollten Sie ein analoges Telefon, Faxgerät oder Anrufbeantworter besitzen, können Sie über die FON1- oder FON2-Anschlüsse mit dem Router verbinden.

Schritt 3: Verbindung mit dem PC herstellen

Network concept.Im nächsten Schritt stellen Sie eine Verbindung vom Router zum PC oder Notebook her. Verwenden Sie dazu das beiliegende Netzwerkkabel. Dieses Kabel ist meistens von gelber oder roter Farbe. Verbinden Sie damit den LAN1-Anschluss des Routers mit dem LAN-Anschluss des PCs.

Auch wenn Sie später ein WLAN verwenden, muss es mit dieser Verbindung zunächst eingerichtet werden. Verbinden Sie den Router via Netzkabel mit der Steckdose. Als Folge davon leuchten die LEDs an diesem Gerät auf. Überprüfen Sie noch einmal den festen Sitz aller Kabel. Der Router versucht nun automatisch einen Kontakt mit der nächsten Vermittlungsstelle herzustellen. Das kann ein paar Minuten dauern.

Schritt 4: Den DSL-Anschluss einrichten

Schalten Sie den PC ein und starten den Internetbrowser. In den meisten Fällen kann der DSL-Anschluss mit dem Browser eingerichtet werden und die Einrichtungsseite öffnet sich automatisch. Ist das nicht der Fall, finden Sie in Ihren Unterlagen eine Adresse (Beispiel: http://fritzzz.box) die Sie in den Browser eingeben können. Danach öffnet sich das Einrichtungsfenster, in dem Sie mit Hilfe eines Assistenten die erforderlichen Zugangsdaten eingeben können.  Bei dieser Gelegenheit können Sie auch das WLAN einrichten und die Übertragung zwischen PC und Router mit WPA2 verschlüsseln. Das ist sehr wichtig, damit niemand von außerhalb unbefugt in Ihr Netzwerk eindringen und Sie abhören oder ausspionieren kann.

Haben Sie alle Daten richtig eingegeben, speichern Sie die Zugangsdaten ab und sichern diese mit einem Passwort. Danach können Sie die Einrichtungsseite verlassen. Ihr DSL-Anschluss ist nun eingerichtet und einsatzbereit.

 

AddThis Social Bookmark Button